AdUnit Billboard

Leserbrief - Zu „Steuerpolitik beeinflusst kein Erdklima“ „Worauf wartet die Politik?“

Lesedauer

Ich habe vor kurzem ein Foto eines Freundes aus dem Jahr 1981 gesehen.

Auf dem Foto ist zu sehen, dass der Liter Super in dem Jahr 1,499 Mark gekostet hat.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass ein Bäcker-Lehrling im gleichen Jahr 250 Mark pro Monat im ersten Lehrjahr bekam.

Heute kostet der Liter Super 2,269 Euro und ein Bäcker-Azubi kriegt im ersten Lehrjahr 585 Euro im Monat.

Hätte sich der Spritpreis identisch zum Lohn entwickelt, müsste der Liter Super heute eigentlich 3,54 Euro kosten; ist trotz der massiven Preissteigerung seit dem Krieg in der Ukraine im Vergleich also immer noch „günstig“.

Helfen gegen die hohen Verbrauchspreise könnte übrigens ein Tempolimit von 100 km/h auf der Autobahn, 80 km/h auf Landstraßen und 30 km/h in Ortschaften, denn damit könnten alleine in Deutschland, laut Greenpeace, 2,4 Millionen Tonnen Benzin und Diesel eingespart werden. Dazu käme noch der positive Effekt im Kampf gegen den Klimawandel. Außerdem wäre der Gewinn an mehr Sicherheit und weniger Lärm signifikant.

Worauf wartet die Politik also noch?

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1