AdUnit Billboard

Leserbrief - Zur Berichterstattung über die Energiekrise „Wir Menschen entscheiden“

Lesedauer

Die Energiekrise wird teilweise durch kriegerische Auseinandersetzungen verursacht, größtenteils jedoch durch den maßlosen Verbrauch vieler Menschen.

Die Erhöhung der Spritpreise hat nicht dazu geführt, langsamer und weniger zu fahren. Land- und Bundesstraßen sowie Autobahnen werden leider immer noch mit Rennstrecken verwechselt. Gerade hier kann man sparen.

Ich besitze ein SUV. Die letzten 600 Kilometer bin ich – unterwegs für die Rumänienhilfe – nur etwas langsamer gefahren als sonst üblich , das heißt 80 km/h auf der normalen Straße und 110 km/h auf der Autobahn. Den Verbrauch an Treibstoff habe ich pro 100 Kilometer von 8,2 auf 6,2 Liter reduziert. Bei 600 Kilometern und einem Literpreis von 2,50 Euro habe ich 12 Liter und damit 30 Euro gespart.

Aber andere Aspekte, ein generelles Tempolimit einzuführen, sind für mich: Langsameres Fahren, weniger Unfälle, weniger Verletzte und Verkehrstote und damit weniger Leid und Not, geringere beziehungsweise keine Erhöhung der Versicherungsprämien, und so weiter.

Dies ist nur ein Beispiel von vielen Möglichkeiten Energie einzusparen. Ausschließlich wir Menschen entscheiden, was mit unserer Erde geschieht. Zur Zeit jedenfalls gehen wir mit ihr um, als hätten wir eine zweite im Keller.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1