AdUnit Billboard

Leserbrief - Zu „Massive Vorwürfe der Manipulation“ (FN, 10. November) „Vorkommnisse passen leider ins Bild“

Lesedauer

Nach dem Leserbrief von Herrn Mika und dem Bericht „Massive Vorwürfe der Manipulation“ möchte ich ergänzend erwähnen, dass es solche Aktionen des Kreisvorsitzenden auch schon früher gab.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Als Beispiel ließe sich die Wahl zum Nachfolger des damaligen CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Robert Weniger anführen. Damals wurde im Hotel St. Michael der designierte Nachfolger von Robert Weniger, Sebastian Warken, auf gleiche Weise verhindert. Ein Schelm, der dabei Böses vermutet. Leider ging es von da an mit dem CDU-Stadtverband meiner Meinung nach steil bergab; die Vorkommnisse am 25. Oktober passen leider ins Bild. Ich fordere hiermit den Bürgermeister von Assamstadt, Joachim Döffinger, auf, seine Bewerbung für den Direktkandidaten unseres Wahlkreises zurückzuziehen und sich nicht länger zum willigen Helfer des Kreisvorsitzenden machen zu lassen.

Falls sich herausstellt, dass diese Delegiertenwahl zur Wahlkreisvertreterversammlung nicht rechtmäßig verlaufen ist, müsste auch der Kreisvorsitzende die Konsequenzen ziehen!

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1