AdUnit Billboard

Leserbrief - Zu „Tierischer Einsatz . . .“ (FN 21. Dezember) Vorbildlicher Polizeieinsatz

Lesedauer

Mit Freude habe ich den Bericht gelesen. Er macht doch Hoffnung auf eine Welt, in der Tiere nicht mehr als Sache angesehen werden.

Dazu möchte ich den in dem Artikel etwas zu kurz erwähnten Einsatz der Polizei hervorheben. Diese hat ganz toll reagiert und agiert. Es ist nicht unbedingt üblich und alltäglich, dass die Polizei einen Unfallort wegen einer verletzten Katze absichert und das Revier zeitgleich den Tierschutzverein Tauberbischofsheim informiert.

So konnten sich gleich zwei Helfer des Vereins unverzüglich auf den Weg machen.

Das junge Polizistenpaar hat über mehrere Stunden konzentriert und aktiv bei dem Versuch geholfen, die verletzte Katze zu bergen. Sie haben mit ihren Suchscheinwerfern den Kater in dem dichten Gestrüpp immer wieder geortet und die Helfer dahin geleitet.

Auch bei dem letztendlich vergeblichen Versuch, das verletzte Tier aus dem Gestrüpp zu treiben, waren beide Beamte sehr hilfsbereit bei der Aktion.

Darum hiermit nochmals herzlichen Dank den beiden Beamten und der Polizei überhaupt als echte „Freunde und Helfer“.

Auch der verletzte Kater ist gesundheitlich über den Berg und hat inzwischen auch ein neues Zuhause gefunden.

Mehr zum Thema

Happy-End für Kater Mika

Tierischer Einsatz (nicht) für die Katz’

Veröffentlicht
Von
Klaus T. Mende
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1