AdUnit Billboard

Leserbrief - Zum Thema ältere Windkraftanlagen „Repowering nur schwer möglich“

Lesedauer

Repowering der Windanlagen ist nur sehr schwer möglich. Die Flügel bestehen aus nicht recycelbarem Kunststoff. Aber selbst wenn man den Mast stehen lässt und eine andere Gondel mit neuen Rotorblättern darauf schraubt, ist das keine Lösung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Mast hat Vibrationen und Schwingungen über 20 Jahre hinnehmen müssen, ebenso wie das Fundament. Sie können also als zerrüttet gelten. Abgesehen davon wird in den seltensten Fällen das Fundament der Statik eines neuen Generators entsprechen. Selbst die Zuleitung muss neu dimensioniert werden. Durch diese Probleme werden fast alle Anlagen in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg wegfallen. Lohnt sich dann der weitere Ausbau der HGÜ-Strecke nach Süddeutschland? Also, die Insekten und Vögel werden dankbar sein, denn da diese die ruhigen Winde oberhalb der unruhigen Prandtl-Schicht nutzen – genau wie die Windräder (deshalb werden die ja immer höher konstruiert) – ist dieses Zusammentreffen für die Tiere tödlich. Und wir wundern uns über das Insektensterben.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1