„Putin, der Todesengel“

Lesedauer

Leserbrief zu „Baerbock: ,Bruch der Zivilisation‘“ (FN, 30. November).

Putin, der machthungrige und brutale Diktator, hat nach eigener Aussage in seinem Pogrom nur Gutes im Sinn. Das ist ein Hohn gegenüber der Menschheit. Er lässt tausende junge Männer an die Front karren – als Kanonenfutter. Um dann scheinheilig zu verkünden, die gefallenen Soldaten seien für das Vaterland gestorben. Das ist die größte Lüge aller Zeiten. Die Personen, die für Putin, den Todesengel, sind, sind auch mitschuld an den toten, unschuldigen Soldaten auf beiden Seiten, und auch an dem Leid der Bevölkerung beider Seiten. Welcher Teufel hat die geritten, so einem Menschen zu vertrauen.

Mehr zum Thema

Politik

Zynisches Kalkül

Veröffentlicht
Von
Jörg Quoos
Mehr erfahren