AdUnit Billboard

Leserbrief - Zu „Kloster wird zum Superstar“ (FN, 13. Februar) Keine Werbung fürs Kloster

Lesedauer

Die beiden Leserbriefe von Frau Bartha und Götzelmann kann ich nur unterstreichen. Es reute mich, den Fernsehabend mit einer so niveaulosen und vulgären Show vertan zu haben. Eine Beleidigung für das schöne Kloster.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Auch in der Kameraführung habe ich kaum was von Werbung für das Kloster gesehen. Außer der Ganzaufnahme aus der Luft, waren weder Kirche noch Kloster, Barockgarten, Orangerie oder Wirtschaftsgebäude zu sehen. Von einzelnen Kunstwerken ganz zu schweigen. Wenn die zweite Sendung am Samstag genauso ausfällt, werde ich gleich umschalten. Bei der Gelegenheit möchte ich die häufigen Solosänger und Sängerinnen loben, die man jetzt in den Gottesdiensten hört (wegen Corona ist kein Volksgesang möglich). Auch ohne Profiausbildung ist es eine Freude, ihnen zuzuhören. Es geht also auch anders.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1