AdUnit Billboard

Leserbrief - Zu „Zoo-Katastrophe und Gewalt überschatten Jahreswechsel“ (FN, 2. Januar) Ein gemeinsames schönes Feuerwerk

Lesedauer

Wie wäre es, wenn wir in Zukunft Expertengruppen gründen würden, die mit den Gemeinden oder Städten das Geld, welches jeder von uns für Silvesterraketen, Böller und Sonstiges ausgibt, sammeln, um dann gezielt ein gemeinsames schönes Silvesterfeuerwerk zu gestalten. Diese Expertengruppe könnte auch bestimmt den Feinstaub bemessen, der jetzt ungezielt entsteht. Im Klartext heißt das, niemand von uns kauft mehr Feuerwerkskörper privat, sondern gibt dass Geld ab für ein gemeinsames Feuerwerk. Sollte Geld übrigbleiben, könnte man es für das nächste Jahr einfrieren oder der Feuerwehr oder sonstigen Hilfseinrichtungen spenden. Das würde sicherlich so manches Leid lindern.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1