AdUnit Billboard

Leserbrief - Zu „Heizen und Tanken werden ab 2021 teurer“ (FN, 9. Oktober) „Der Mensch ist der größte CO2-Erzeuger“

Lesedauer

Nicht nur von den orientalischen Energielieferanten sind wir abhängig, die uns ihre Preiserhöhungen diktieren, sondern auch unser Staat greift wieder kräftig zu. Mit neuen Gesetzen zum „Klimaschutz“. Mit diesen Abgaben ist der Staat mit der Billionenverschuldung auch nicht mehr zu retten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„CO2 lässt sich vermeiden, wenn Brennstoffe wie Kohle, Heizöl, Gas und Holz nicht mehr verfeuert werden. Je nach Heizwert steigt das Abgas CO2 an. Es ist geruch- und farblos und ein nützliches Gas, denn unsere Wälder brauchen es für ihr Wachstum (siehe Kreislauf von Flora und Fauna). Ich habe wieder Heizöl gekauft, da ich im Winter nicht frieren will. Inzwischen weiß ich, wer Anton Hofreiter ist (Mit was heizen Sie, Herr Hofreiter?). Er ist leicht erkennbar an seinem interessanten Öko-Bio-Look – ein edler Ritter im Kampf gegen das CO2. Er ist nicht allein, denn es gibt noch den „Klimaforscher“ – Präsident der Deutschen Gesellschaft „Club of Rome“, Professor Mojib Latif. Er warnt vor dem ständigen CO2-Anstieg, und ängstigt mit seinen Vorträgen die Menschen. Aber um wieviel Prozent das CO2 angestiegen ist, verrät er nicht. Ich weiß, wie man CO2 misst – mit dem URAS (Ultrarot Absorptions-Schreiber). Der Mensch ist der größte CO2-Erzeuger. Er atmet Luft mit 0,03 Prozent CO2 ein, und atmet vier Prozent CO2 wieder aus – mehr als 100 Prozent. Dazu haben wir noch acht Milliarden Mitatmer.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1