Verdiente Ehrung

Harald Fingerhut zum Stabwechsel im Boxberger Rathaus

Von 
Harald Fingerhut
Lesedauer: 

Keine Frage, Bürgermeister Christian Kremer hat seiner Nachfolgerin Heidrun Beck ein wohlbestelltes kommunalpolitisches Feld und ein finanziell bestens ausgestattetes Haus hinterlassen.

AdUnit urban-intext1

Kremer war im besten Sinne des Wortes „ein Schaffer“. Er hat keine Mühen und Aufgaben gescheut oder auf die lange Bank geschoben. Der Ausbau von zwei viel befahrenen Ortsdurchfahrten ist der beste Beleg dafür.

Der Vorwurf, aufgrund seiner umsichtigen Haushaltsgestaltung knausrig zu sein, quasi auf dem Geld zu sitzen, läuft letztendlich ins Leere. Mehr als die Pflichtaufgaben wurden erledigt. Die Infrastruktur in Boxberg stimmt. Die Entwicklung der Stadt ist nachhaltig. Gleichzeitig ist noch finanzieller Spielraum vorhanden. Mehr geht kaum. Heidrun Beck kann nahezu aus dem Vollen schöpfen.

Deshalb hat Christian Kremer die Ehrenbürgerschaft verdient.

AdUnit urban-intext2

Mehr zum Thema

Gemeinderat würdigt scheidenden Bürgermeister

Christian Kremer ist nun Ehrenbürger von Boxberg

Veröffentlicht
Von
Harald Fingerhut
Mehr erfahren

Redaktion Stellvertretender Redaktionsleiter der Main-Tauber-Kreis-Redaktion, Schwerpunkte auf den Kommunen Königheim und Tauberbischofsheim.