Investition in die Sicherheit

Ralf Marker zum Neubau des Atemschutzzentrums

Von 
Ralf Marker
Lesedauer: 

Wenn es ernst wird, muss jeder Handgriff sitzen. Dafür muss vor dem Ernstfall immer und immer wieder geübt werden. Genau diesem Zweck dient der Neubau des Atemschutzzentrums in Walldürn.

AdUnit urban-intext1

Eine moderne Atemschutzübungsanlage ist für eine qualitative und hochwertige Ausbildung unerlässlich. Die alte Anlage ist in die Jahre gekommen, der Neubau ein Gebot der Zeit.

Wie wichtig eine solche Übungsmöglichkeit ist, sieht man an dem Umstand, dass auch Wehren von außerhalb des Kreises nach Walldürn kommen, um zu trainieren.

Die Feuerwehrmännermänner können sich hier optimal auf das Einsatzgeschehen vorbereiten. Im Ernstfall können die bei Ausbildung und Training gewonnenen Erfahrungen und Fähigkeiten Leben retten.

AdUnit urban-intext2

Das ist das Geld für diese Investition wert.

Redaktion Stellvertretender Redaktionsleiter Buchen, zuständig für Walldürn.