AdUnit Billboard

Eine große Baustelle

Ralf Marker zum geplanten Verkehrskonzept

Veröffentlicht
Kommentar von
Ralf Marker
Lesedauer

In Walldürn gibt es so manche Baustelle – gemeint sind hier nicht nur die realen Orte, an denen Bauarbeiter mit Maschinen am Werkeln sind. Das ist auch im übergeordneten Sinn gemeint.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Verkehrsführung in der Innenstadt ist so eine Baustelle, die seit vielen Jahren darauf wartet, dass es voran geht. Da genügt es, sich einmal an einem ganz normalen Werktag ein wenig in der Stadt umzuschauen. Es ist erstaunlich, wie viele Fahrzeuge sich jeden Tag durch die Stadt bewegen. Darunter viel Suchverkehr – etwa nach einem Parkplatz. Den zu finden, ist aber nicht immer einfach. Es ist bemerkenswert, wie schnell der Bereich an der Baustelle Obere Vorstadtstraße in Höhe der Sparkasse zum Parkplatz mutiert ist.

Die gefahrenen Geschwindigkeiten sind auch so ein Thema. Beispiel Hauptstraße: Im eigentlich verkehrsberuhigten Bereich gilt für Kraftfahrzeuge Schrittgeschwindigkeit. In der Realität müssten die Fußgänger oft deutlich an Tempo zulegen, um mit den Fahrzeugen Schritt zu halten. Und an manchem Tag kann man sich glücklich schätzen, wenn man als Fußgänger nicht angefahren wird.

Diese zwei Beispiele machen deutlich, dass Handlungsbedarf besteht. Aufgabe einer städtischen Verkehrspolitik ist es, im Rahmen der Einflussmöglichkeiten dafür zu sorgen, dass die diversen Mobilitätsbedürfnisse bestmöglich befriedigt und zugleich die unerwünschten Nebenwirkungen auf ein vertretbares Maß reduziert werden, so eine wissenschaftliche Definition.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Das kann nur mit einer stringenten Verkehrsführung, einem einheitlichen Tempo und einem guten Parkleitsystem erreicht werden. Der Gemeinderat hat bei seiner Sitzung einen großen Schritt getan.

Noch ist alles Theorie, aber mit der Verkehrsschau geht es dann in die Praxis- und Umsetzungsphase. Endlich!

Redaktion Stellvertretender Redaktionsleiter Buchen, zuständig für Walldürn.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1