Zeitreise

Schlossgarten Schwetzingen: Götter im Grünen

Archivartikel

Er gilt als ideale Verknüpfung von Natur und Kultur sowie Gesamtkunstwerk von europäischem Rang: der Schlossgarten Schwetzingen. Rund um das einzigartige Skulpturenprogramm ranken sich viele Geschichten und verschlüsselte Botschaften.

Er wirkt nachdenklich. Sein linker Arm stützt sich auf eine Wasserurne, aus der das kühle Nass plätschert. Sein kräftiger, muskulöser Oberkörper ist frei, das Barthaar lang, der Kopf mit Blätterwerk gekrönt. Aber Vater Rhein schaut zur Seite, als würde er sinnieren – während der ebenso kräftige Mann gegenüber mit dem nicht ganz so langen Bart seine Hand an die Stirn führt, hinaus schaut in die

...

Sie sehen 4% der insgesamt 10607 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema