Wirtschaft

Medien Sender verteilt sich künftig mehr in der Region

RNF mit drei Standorten

Mannheim.Das Rhein-Neckar Fernsehen (RNF) zieht um. Laut einer Mitteilung des regionalen Fernsehsenders wird er den Standort in der Mannheimer Dudenstraße aufgeben und künftig von drei Standorten aus operieren: Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen. Jedes der drei neuen Studios sei mit Produktions- und Verwaltungskapazitäten ausgerüstet, und alle Standorte seien digital miteinander vernetzt.

„Wir versprechen uns davon eine agilere und schlankere Arbeitsweise – nahe am Menschen“,wird RNF-Geschäftsführer Ralph Kühnl in der Mitteilung zitiert. Die Zuschauer und User könnten so eine noch schnellere Berichterstattung erwarten. Die drei Studios sollen in Heidelberg-Pfaffengrund, im Mannheimer Musikpark und in der Ludwigshafener Industriestraße liegen.

Umsetzung bis Dezember geplant

Neben dem Umzug setzt der Sender künftig zudem auf mehr Homeoffice und eine örtlich flexiblere Arbeitsweise. Alle journalistischen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erhielten etwa Reportage-Kits, die Kamera, Stativ, Mikrofon, Licht und ein Produktionsnotebook enthielten. Das Redaktionssystem und die Sendeabwicklung liegen künftig in Rechenzentren, die nicht mehr an den Senderstandort gebunden sind.

Die Planungen haben laut Mitteilung im April begonnen und sollen zum 1. Dezember umgesetzt sein. Der Unternehmenssitz soll weiterhin Mannheim sein. 

Zum Thema