Wirtschaft

Agrar Futter für Rinder wird wegen ausgedörrter Weiden knapp / Grünen-Chef Robert Habeck droht Bauern mit Obergrenze für Vieh

„Glühende Landschaften“ bringen Landwirte in Not

Archivartikel

Berlin.Hitze und Trockenheit in Teilen Deutschlands heizen die Debatte um eine nachhaltige Landwirtschaft an. Die Dürre lässt nicht nur die Getreideernte geringer als sonst ausfallen. Auch das Tierfutter etwa für Rinder droht knapp zu werden, weil auf den Wiesen nicht ausreichend Gras wächst.

Grünen-Chef Robert Habeck befürchtet massive Ausfälle für die deutsche Landwirtschaft. „Wir haben ein

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3649 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00