Wirtschaft

Konjunktur IHK fordert, dass Betriebe unter Auflagen schrittweise öffnen können – und warnt vor massiver Pleitewelle wegen Corona

Ein Plan fürs Wiederanfahren

Archivartikel

Mannheim.Desinfektionsspender am Eingang jedes Geschäfts, Mundschutzpflicht für jeden Kunden, Restaurants, in denen nur jeder zweite Tisch besetzt werden darf – solche und ähnliche Regeln könnten es nach Ansicht der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar ermöglichen, dass Läden und Gastronomie trotz Corona-Krise nach dem 20. April schrittweise wieder öffnen dürfen. „Klar ist: Wir müssen uns

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3439 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema