Wirtschaft

Europa-Park Rust Roland Mack formte aus dem Familienbetrieb für Achterbahnbau Europas zweitgrößte Freizeitattraktion / Unternehmer feiert morgen 70. Geburtstag

Auf dem Gipfel angekommen

Archivartikel

Rust.Am liebsten braust Roland Mack mit seinem Golfcart durch den Europa-Park in Rust. Zu jeder Attraktion des Freizeitparks kann er eine Geschichte erzählen. Bodenständig wie er ist, weist der Chef den Besuchern gern persönlich den Weg. Er ist das Gesicht des Unternehmens, wohnt gleich neben dem Park und denkt auch mit 70 Jahren noch lange nicht ans Aufhören. „Der Europa-Park ist mein Leben“, sagt

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4074 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema