Wirtschaft

Bauernverband Präsident will Gremien weiblicher besetzen

Appell an Frauen

Erfurt.Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied hat Frauen dazu aufgefordert, sich stärker in den Gremien seines Verbandes zu engagieren. „Ich wünsche mir, dass wir engagierte Frauen haben, die auch Biss haben und die auch nach vorne kommen wollen und ihre Ideen mit einbringen“, sagte er. Es sei sein ehrlicher Wunsch, mehr Weiblichkeit in die Gremien des Bauernverbandes zu bekommen. Der Bauernverband müsse offener werden für Frauen. „Ich bin heute zutiefst davon überzeugt, dass Frauen in Gremien uns bereichern, sie bringen andere Sichtweisen rein“, betonte er.

Rukwied bleibt Präsident des Deutschen Bauernverbandes. Der 59-Jährige wurde am Freitag bei einer Mitgliederversammlung in Erfurt mit 81,6 Prozent der abgegebenen Stimmen wiedergewählt. Rukwied wurde im Jahr 2012 zum ersten Mal als Präsident des Deutschen Bauernverbandes gewählt. dpa

Zum Thema