Welt und Wissen

Kuba Die Wirtschaft des karibischen Inselstaats wandelt sich dank Staatspräsident Raul Castro - doch einen Hauruck-Abschied vom aktuellen System soll es nicht geben

Mit Stolz und Vorsicht schreitet Kuba in eine ungewisse Zukunft

Archivartikel

Der Papst-Besuch in Kuba rückt die Karibik-Insel wieder einmal in den Blickpunkt. Drei Tage bereist Benedikt XVI. das kommunistisch regierte Land, das seit der Amtsübernahme durch Raúl Castro versucht, sich der Privatwirtschaft zu öffnen.

In dem kleinen Friseurladen von Julio herrscht Hochbetrieb. Der 46-jährige Kubaner hat am Samstagmorgen schon in aller Frühe angefangen, um die vielen

...

Sie sehen 5% der insgesamt 7872 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00