Vermischtes

Missbrauchsfall Lügde

Weiterer Ermittler suspendiert

Düsseldorf.Ein ehemaliger Leiter der Ermittlungskommission im Missbrauchsfall von Lügde ist vorläufig vom Dienst suspendiert worden. Der Beamte habe die Kommission von Dezember bis Januar bei der Polizei Lippe geführt, sagte Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) gestern im Innenausschuss des Landtags. Gegen den Beamten des Kommissariats Bad Salzuflen bestehe in einem anderen Sexualstraffall der Verdacht der Strafvereitelung. Wie auch im Fall des Missbrauchs in Lügde seien Beweismittel nicht mehr auffindbar. Der Beamte habe im Fall Lügde den Polizeischüler betreut, der die aus einem Asservatenraum verschwundenen CDs und DVDs gesichtet hatte. Zudem ist die Zahl der Opfer in Lügde gestiegen – von 31 auf 34. dpa