Vermischtes

Justiz Staatsanwältin wirft ehemaligem Medienmogul in ihrem Plädoyer Machtmissbrauch vor / Geschworene beraten ab Dienstag

„Weinstein war Herr des Universums“

Archivartikel

New York.Im Vergewaltigungsprozess gegen Harvey Weinstein hat die Anklage dem ehemaligen Hollywood-Mogul Machtmissbrauch vorgeworfen. „Der Angeklagte war der Herr des Universums und die Zeugen waren nur Ameisen, auf die er ohne Konsequenz treten konnte“, sagte Staatsanwältin Joan Illuzzi am Freitag in ihrem Schlussplädoyer bei dem Verfahren vor dem Obersten Gericht von New York. Sie betonte den „Mangel

...

Sie sehen 28% der insgesamt 1461 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema