Vermischtes

Detmold 53-Jähriger nach tödlichen Stichen weiter flüchtig

Verdächtiger war in Haft

Detmold.Der Tatverdächtige des Detmolder Tötungsdelikts an einer 24-jährigen Frau und ihrem Sohn hat bereits sechs Jahre wegen versuchten Mordes in Haft gesessen. Er sei 2005 verurteilt worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft gestern mit.

Das damalige Verbrechen weise Ähnlichkeiten mit den jetzigen Taten auf. In beiden Fällen habe der Tatverdächtige "im sozialen Nahbereich einen längeren Kontakt zu Frauen" aufgebaut. Nach der Haftentlassung seien bis zum jetzigen Fall keine weiteren Straftaten bekannt geworden.

Die junge Mutter und ihr sechsjähriger Sohn waren am Montagabend erstochen in der Wohnung des 53 Jahre alten Nachbarn gefunden worden. Der Deutsche wohnte in demselben Mehrfamilienhaus wie die Opfer.

Die Ermittler fahnden mit Foto (siehe Bild) und Personenbeschreibung nach dem Tatverdächtigen. Bislang seien aber nur 25 Hinweise eingegangen, die derzeit geprüft würden, hieß es gestern bei den Behörden. (Bild: Polizei Bielefeld/dpa) dpa