Vermischtes

Missbrauch Abrissfirma findet mögliche Beweise / Opposition fordert Rücktritt von NRW-Inneminister

Pannenserie von Lügde setzt sich fort

Archivartikel

Detmold.Das passt ins Bild: Im Fall des mutmaßlich tausendfachen sexuellen Missbrauchs auf einem Campingplatz in Lügde an der Grenze von Nordrhein-Westfalen zu Niedersachsen stehen seit Wochen nicht mehr die Haupttäter und Opfer im Mittelpunkt. Bevor die Staatsanwaltschaft in Detmold – nach bisheriger Planung – noch vor Mai die Anklage fertig haben will, überlagert die Aufarbeitung von Pleiten, Pech

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3553 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00