Vermischtes

Havarie Container an niederländischen Stränden entdeckt

Giftiges Puder angespült

Archivartikel

Den Helder/Bremerhaven. Nach der Havarie eines der größten Containerschiffe der Welt in der Nordsee taucht immer mehr Treibgut an friesischen Stränden auf, darunter auch Gefahrenstoffe. Auf den niederländischen Wattenmeer-Inseln Vlieland, Terschelling und.

Bisher seien an der deutschen Nordseeküste keine Container der MSC Zoe angespült worden, sagte der Sprecher des Havariekommandos gestern. Besondere Wachsamkeit beim Schiffsverkehr herrscht an der ostfriesischen Küste, für die Insel Borkum gilt eine Warnmeldung.

Der Frachter „MSC Zoe“ hatte in der Nacht auf Mittwoch auf dem Weg vom belgischen Antwerpen nach Bremerhaven rund 270

...

Sie sehen 53% der insgesamt 729 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema