Vermischtes

Konsum Berichte über katastrophale Arbeitsbedingungen in chinesischen Spielzeugfabriken

Giftigen Dämpfen schutzlos ausgeliefert

Archivartikel

Berlin.Mindestens zwölf Stunden dauert ihr Arbeitstag. Im Akkord stecken, kleben und binden die chinesischen Fabrikarbeiter die Einzelteile für Kinderspielzeug zusammen. Sie machen Puppen, Autorennbahnen, Spieleküchen versandfertig für den Weltmarkt. Ihr Job ist oft gefährlich. Wenn sie mit dem Heißkleber hantieren, gibt es weder Handschuhe noch Sicherheitsbrillen, giftigen Dämpfen sind sie schutzlos

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3587 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00