Vermischtes

Nordsee Kläger gewinnen vor Bundesverwaltungsgericht

Gebühren an zwei Stränden rechtswidrig

Archivartikel

Leipzig/Wangerland.Viele Strandbäder an Nord- und Ostsee verlangen von Tagesgästen Eintrittsgeld. Ein Grundsatzurteil des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig kippt nun solche Gebühren.

Was haben die Richter entschieden?

Die Gemeinde Wangerland darf nur noch für kleine Teile der Küste Eintritt verlangen: für solche, wo die Gemeinde besonderen Badegenuss schafft - beispielsweise durch Restaurants,

...
Sie sehen 18% der insgesamt 2205 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00