Vermischtes

Tierschutz Verstärkte Rodungen an der Elfenbeinküste

Elefanten gefährdet

Abidjan/Johannesburg.In der westafrikanischen Elfenbeinküste lassen Rodungen für Kakao-Plantagen und Getreidefelder die Lebensräume und damit auch die Bestände der Waldelefanten schwinden. Ausgerechnet in dem nach den Stoßzähnen der Dickhäuter benannten Staat gebe es einen „weit verbreiteten und katastrophalen Rückgang der Waldelefanten in den Schutzgebieten“, schreibt das Wissenschaftsjournal „Plos One“ unter Berufung auf eine aktuelle Studie der Félix-Houphouët-Boigny-Universität in Abidjan.

Der Wissenschaftler Sery Gonedelé Bi hat mit seinen Kollegen insgesamt 25 Schutzgebiete des Landes untersucht. Die meisten davon seien in Kakao-Plantagen umgewidmet worden. „Der weitaus größte Teil der Schutzgebiete in der Elfenbeinküste hat als Folge mangelnder Schutzmaßnahmen seine gesamten Elefantenbestände verloren“, schreiben die Autoren der Studie. dpa

Zum Thema