Vermischtes

Tourismus Philippinischer Präsident lässt Tropeninsel für mindestens sechs Monate schließen

Die letzten Stunden des vermüllten Paradieses

Archivartikel

Boracay.Das Paradies wird geschlossen. Ab dem 26. April dürfen keine Touristen mehr die philippinische Insel Boracay betreten. Das Besuchsverbot soll vorerst bis Ende Oktober gelten. Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte macht damit seine Drohung wahr. Im Februar hatte der für seine unverblümte Art bekannte 73-Jährige auf einer Wirtschaftskonferenz gesagt: „Ich werde Boracay schließen. Boracay

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3532 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema