Vermischtes

Kriminalität

Betrug um „Liebespuppen“

Archivartikel

Mosbach.Die Staatsanwaltschaft Mosbach hat Ermittlungen gegen einen 27-Jährigen aus dem Main-Tauber-Kreis wegen Betrugsverdachts eingeleitet. Er soll online bestellte „Liebespuppen“ nicht ausgeliefert haben. „Bisher gibt es acht Anzeigen aus dem gesamten Bundesgebiet“, sagte Oberstaatsanwalt Hansjörg Bopp in Mosbach. Aus diesem Grund sei ein Sammelverfahren auf den Weg gebracht worden. In Einzelfällen

...

Sie sehen 42% der insgesamt 955 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema