Thema des Tages

HeidelbergCement Sparprogramm zeigt Wirkung

Kaum Jobabbau in Region

Archivartikel

Heidelberg.Der Baustoffhersteller HeidelbergCement kommt mit seinem Sparprogramm voran. Bis 2020 will der Dax-Konzern die Kosten in Verwaltung und Vertrieb um 100 Millionen Euro senken. Im laufenden Jahr seien bereits Einsparungen von 80 Millionen Euro gesichert, sagte Vorstandschef Bernd Scheifele. Das hat auch Auswirkungen auf die Zentrale in Heidelberg. Dort seien 60 Mitarbeiter etwa durch Ruhestandsregelungen oder Abfindungen ausgeschieden. Gleichzeitig aber sei Personal bei Forschung und Entwicklung in ähnlicher Größenordnung aufgebaut worden, so Scheifele. Die Forschung ist in Leimen angesiedelt.

Konzernweit hat HeidelbergCement innerhalb eines Jahres 2300 Stellen abgebaut. be

Zum Thema