SV Sandhausen

2. Fußball-Bundesliga SV Sandhausen hat vor dem Spiel in Regensburg die Konkurrenzsituation im Kader verbessert

In der Pause an taktischen Kniffen gefeilt

Archivartikel

An Regensburg hat Uwe Koschinat gute Erinnerungen: Denn dort feierte der SV Sandhausen am 34. Spieltag der vergangenen Saison mit einem 2:2-Unentschieden den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga. „Damit verbinde ich eine positive Emotionalität“, meinte der Trainer – auch wenn es letztlich ohne den Punktgewinn gereicht hätte. Die Freude über den langersehnten Ligaverbleib kam aber eben in

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2581 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema