Sport

Motorsport ADAC Pfalz zeichnet den Motorrad-Rennfahrer aus Neckarzimmern aus

Ziel für Marvin Fritz ist die Superbike-WM

Bei der Motorsport-Ehrung des ADAC Pfalz in Bad Dürkheim wurde Motorradrennfahrer Marvin Fritz (Neckarzimmern) für seinen dritten Platz bei der „FIM“-Langstrecken-Weltmeisterschaft ausgezeichnet. Der 24-Jährige startet seit dem Jahr 2014 mit einer pfälzischen Lizenz für den MC Haßloch im ADAC Pfalz. Auch in der neuen Saison geht Marvin Fritz für das „Yart“-Yamaha Team an den Start und nimmt an der „FIM“-Langstrecken-WM teil.

„Mein Ziel ist die Superbike-WM“, so Marvin Fritz. „Wir planen einen Gaststart Ende September beim Superbike-WM-Lauf in Magny Cours in Frankreich. Zusätzlich nutzen wir den ,IDM’-Auftakt Ende April in Oschersleben als Testfahrten für die ,21. German Speedweek ‚in Oschersleben, die vom 7. bis 10. Juni stattfindet. Ich würde gerne auch noch für meine Sponsoren und Fans das ,IDM’-Finale in Hockenheim bestreiten. Ich bin gerade von der Rennstrecke in Portimao in Portugal gekommen, dort habe ich als Instruktor für Max Neukirchner gearbeitet und konnte einige Runden drehen. Ich freue mich auch schon auf den nächsten Test, der ebenfalls in Portimao stattfindet.“

Fritz gewann 2005 den ADAC-Junior-Cup, 2014 holte er sich erstmals den „IDM“-Titel in der Supersport-Klasse, zwei Jahre später feierte er den Superbike-„IDM“-Titel. ms