Sport

Leichtathletik Titelkämpfe im Mehrkampf in Neckarelz

Wetter hatte kein Einsehen

Das Wetter hatte kein Einsehen mit den jungen Mehrkämpferinnen und Mehrkämpfern, die für die Offenen Mehrkampfmeisterschaften des Leichtathletikkreises Tauber-Odenwald gemeldet hatten, denn lange vor Wettkampfbeginn der Sechs- bis 15-Jährigen begann es zu regnen. Die Wettkampfverantwortlichen vom LAZ Mosbach/Elztal und des Leichtathletikkreises waren daher sehr überrascht, dass trotzdem alle gemeldeten 120 Mehrkämpfer aus 13 Vereinen und sowie noch sechs Stabhochspringer zwischen 13 und 60 Jahren aus drei Vereinen im Neckarelzer Elzstadion an den Start gingen.

Bei diesen Mehrkämpfen ermittelten die Mädchen und Jungen ihre Kreismeistertitel im Dreikampf (Sprint/50-, 75- oder 100 Meter, Weitsprung, Ballwurf) und Vierkampf (hinzu kam Hochsprung und statt Ballwurf wurde die Kugel gestoßen).

Der geplante Rahmenzeitplan konnte trotz des schlechten Wetters eingehalten werden.

Das LAZ hatte für diese Meisterschaft im Elzstadion die jeweils benötigten Anlagen für die Sprungwettbewerbe, das Kugelstoßen und den Ballwurf hergerichtet. Für die Zeitmessung der Läufe auf der Kunststoffbahn war wieder einmal das Team des TSV Buchen gewonnen worden.

Viele Helfer im Einsatz

Das Wettkampfbüro mit der Ergebnisbearbeitung wurde durch das EDV-Team des LAZ betreut. Obleute und weitere zehn lizensierte Mitglieder der Kampfgerichte, sowie weitere 20 Helfer stellte das LAZ, das auch für das leibliche Wohl sorgte.

Zum Thema