Sport

Motorsport Sieger Alexander Hin stellt beim Bergrennen in Eichenbühl neuen Streckenrekord auf / Mit über 200 Startern fuhren so viele Teilnehmer mit wie noch nie

Vollgas-Veranstaltung lockt Tausende an

Archivartikel

Am Ende des 52. Internationalen Bergrennens in Eichenbühl jubelte einer ganz besonders: Alexander Hin (Elzach) gewann nicht nur das vorletzte Rennen um die Deutsche Automobil-Berg-Meisterschaft, sondern sicherte sich auch, wie schon im Vorjahr, vorzeitig den Gesamtsieg – zum mittlerweile dritten Mal, nach 2004 und 2018. Und das ganze auch noch mit einem neuen Streckenrekord: Im dritten

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3366 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema