Sport

Judo TSV-Athletinnen trumpften bei Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften U21 auf

Top-Resultat: Gold und Bronze

16 Jahre sind vergangen, dass sich in der Leistungssport orientierten Altersklasse U21 (17 bis 20-Jährige) Athleten von der Judo-Abteilung des TSV Tauberbischofsheim erfolgreich hervor taten. Bei den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der Altersklasse U21 in Hockenheim waren nun Franziska Höcherl und Mara Noorlander angetreten. Es sollte ein Erfolgstag werden für beiden TSV-Kämpferinnen, denn mit einmal Gold und einmal Bronze treten sie die Heimreise an.

Den Anfang machte Mara Noorlander in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm. Schon bei der U18 ganz oben gestanden, wollte sie auch bei dieser Meisterschaft wieder glänzen. Souverän bestritt sie ihre Vorkämpfe und erreichte ohne Probleme abermals das Finale. Hier traf sie auf Sila Bozkurt vom JZ Heubach. Durch eine kleine Wertung für eine Wurftechnik und dem darauffolgenden Haltegriff holte sich die TSV-Braungurtträgerin auch in der U21 den Titel und qualifizierte sich damit für die Süddeutschen Einzelmeisterschaften.

Schwung mitgenommen

Im Anschluss nahm Franziska Höcherl in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm ebenfalls den Schwung von den Badischen U18-Meisterschaften mit in die Vorrundenkämpfe und erreichte problemlos das Halbfinale. In diesem Durchgang traf sie dann auf die neue Baden-Württembergische Meisterin Lisa Oberföll vom Budo-Club Karlsruhe. Durch eine Konterwurftechnik unterlag die TSVlerin. Im Kampf um die Bronzemedaille gegen Franziska Hänle vom JV Nürtingen stand die TSV-Braungurtträgerin durch eine Würgetechnik letztlich auf dem dritten Podestplatz.

Für beide TSVlerinnen geht es demnächst weiter bei den Süddeutschen Einzelmeisterschaften in Pforzheim. dort wollen sich die beiden Athleten des TSV Tauberbischofsheim dann für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren jotef

Zum Thema