Sport

Basketball

Schlechte "Dreier"-Quote

TG s.Oliver Würzburg - Bayer Giants Leverkusen 74:82 (25:20, 12:15, 19:26, 18:21)

Würzburg: Jackson (28 Punkte), Jackson-Cartright (13), Kovacevic (12), Leonhardt (9/davon 1 Dreier), Weigl (4), Klinke (3/1), Kunz (3/1), Hadenfeldt (2), Weitzel.

Die unter dem Strich entscheidende Statistik der Partie war die Trefferquote aus der Distanz: Während die Gäste aus dem Rheinland 36 Prozent ihrer Drei-Punkte-Würfe trafen, waren es bei den Unterfranken nur 15 Prozent (drei von 20).

"Wir haben Fortschritte gemacht und vor allem viel besser auf den Ball aufgepasst. Unsere schwache Dreierquote und die 15 Offensivrebounds, die wir zugelassen haben, waren der Hauptgrund für die Niederlage", so Trainer Liam Flynn. pw