Sport

Fußball Kai Havertz gilt als größte Zukunftshoffnung der DFB-Elf, leidet aber unter einem Überangebot im zentralen Mittelfeld

In der Warteschleife

Archivartikel

Belfast.Michael O’Neill wunderte sich. „Wir sind fest davon ausgegangen, dass Kai Havertz spielt“, sagte der nordirische Nationaltrainer nach der 0:2 (0:0)-Niederlage in der EM-Qualifikation gegen die deutsche Fußball-Nationalelf. „Als er dann reingekommen ist, hat man gesehen, dass er ein großer Spieler werden kann.“

Dieser Prognose würde Joachim Löw kaum widersprechen. Aber im DFB-Team kam

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4309 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema