Sonderthema

In Sicherheit zusammen feiern

Archivartikel

Winterdorf: Traditionsveranstaltung findet wieder bis 6. Januar auf dem Stadtplatz statt

Das Winterdorf ist für viele eine feste Größe im Kalender. Es ist ein beliebter Treffpunkt für Freunde, Kollegen und Familien, die sich eine kleine Auszeit vom Alltag nehmen oder nach einer ausgiebigen Shoppingtour noch gesellig entspannen möchten. Nun ist es endlich wieder soweit: Vor dem RNZ kann man die kalte Jahreszeit gemeinsam genießen und das Jahr gebührend ausklingen lassen, denn noch bis zum 6. Januar findet auf dem RNZ-Stadtplatz das Winterdorf statt.

Doch in diesem Jahr ist alles anders. Zusammen und trotzdem in Sicherheit feiern – nach diesem Grundsatz sind die Voraussetzungen für das Winterdorf größer: Gästelisten, Schutzkonzepte und das Einhalten der Hygiene- und Verhaltensregeln sind umzusetzen. Das Winterdorf-Team wurde daher intensiv von der Berufsgenossenschaft für den Umgang in der Pandemiezeit geschult.

Und auch im Winterdorf selbst gibt es einige Neuerungen. Holzwände mit Fenstern trennen beispielsweise die einzelnen Steh- und Sitzbereiche voneinander ab, Besucher werden dazu aufgefordert, sich am Eingang die Hände zu desinfizieren und es herrscht eine Alltagsmasken-Pflicht. An den Sitz- beziehungsweise Stehplätzen können die Masken abgenommen werden. Als erster Markt der Region bietet das Winterdorf seinen Gästen außerdem Bedienung und Service direkt am Platz an. So werden Warteschlangen und Menschentrauben vermieden. Markierungen weisen zusätzlich die Laufwege und Richtungen, um möglichst ohne dichten Gegenverkehr an die gewünschten Bereiche im Winterdorf zu gelangen.

Damit alle Corona Richtlinien eingehalten werden können, ist vor dem Besuch eine Registrierung notwendig. Dabei unterstützt die Veranstalter ein komplett digitales Gästemanagement. Die Daten werden hierbei DSVO-konform erfasst, verarbeitet und automatisch vier Wochen später wieder gelöscht. Für den Einlass stehen den Besuchern drei Möglichkeiten zur Registrierung zur Verfügung. Sie können sich zum einen direkt vor Ort am Eingang, mit den zur Verfügung stehenden iPads eintragen. Als weitere Möglichkeit kann man auch jederzeit die Registrierung per QR-Code mobil über das eigene Handy vornehmen. Als dritte Option können sich die Besucher vorab auch mobil oder am Computer über www.winterdorf-vi.besucher-service.de eintragen. Sowohl beim QR-Code als auch über die Homepage können bis zu zehn Gäste in einer Anmeldung erfasst werden.

Nicht vergessen: Die Registrierungsbestätigung muss ausgedruckt oder zur Ansicht am Handy am Eingang vorgezeigt werden. Der Einlass kann nur bei Vorlage einer gültigen Bestätigung erfolgen. Die Registrierung alleine berechtigt jedoch nicht zum sofortigen Einlass. Dieser kann nur gewährt werden, wenn die maximale Besucherzahl nicht überschritten wird. Wie hoch diese aktuell ist, wird bei allen drei zur Verfügung stehenden Optionen angezeigt. Auch Kinder müssen registriert werden.

Hat man seine Kontaktdaten erst einmal hinterlegt, kann man sich wärmenden Punsch und Glühwein schmecken lassen, während einem der Duft nach brutzelnden Bratwürsten und leckerem Flammkuchen in die Nase steigt. So steht dem gemeinsamen, sicheren feiern im Winterdorf nichts mehr im Weg. Für die kleinen Besucher sorgt ein außerhalb liegendes Kinderkarussell zusätzlich für jede Menge Spaß. Der Widereinlass ist gewährleistet.