SAP

SAP Schauspieler Ashton Kutcher bei virtueller Konferenz

„Dauerhafte Freude“

Walldorf.US-Schauspieler und Unternehmer Ashton Kutcher hat seine Philosophie verraten. „Immer nur in dauerhafte Freude investieren“, sagte er als Gastredner auf einer virtuellen Konferenz des Walldorfer Softwarekonzerns SAP. Seit mehr als zehn Jahren steckt Kutcher Geld in junge Technologiefirmen, die er zudem mit seinen Erfahrungen unterstützen will. Dazu gehören das Online-Buchungsportal Airbnb oder der Datenbank-Spezialist Airtable.

Corona treibt Digitalisierung

Die Corona-Pandemie habe „wahnsinnige Möglichkeiten“ entfacht, erklärte Kutcher. Bestimmtes Verhalten werde künftig zur Gewohnheit, etwa via Telemedizin den Gang zum Arzt zu sparen oder virtuell von zuhause aus zu arbeiten. Dafür brauche es entsprechende Programme und Ideen, sagte der 42-Jährige, unter anderem bekannt aus der US-Serie „Two And A Half Men“ und aus dem Film „Butterfly Effect“.

Nach Angaben eines Konzernsprechers registrierten sich weltweit rund 15 000 Teilnehmer für die virtuelle SAP-Konferenz zum Thema Kundenerlebnis („Customer Experience“). Darunter fällt beispielsweise die Zufriedenheit mit Qualität, Service und Preis eines Anbieters. Das Kundenerlebnis wird für Unternehmen zu einem immer wichtigeren Wettbewerbsfaktor. Corona habe neue Zielgruppen für digitale Kanäle erschlossen, sagte SAP-Chef Christian Klein. Kunden müssten künftig noch persönlicher angesprochen werden.

Zum Thema