Rhein-Neckar

Zahl der Corona-Fälle um 71 gestiegen

Archivartikel

Rheinland-Pfalz.Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz ist am Sonntag um 71 auf 10 544 gestiegen. Die Zahl der Todesfälle gab das Gesundheitsministerium in Mainz mit 251 an. Aktuell (Stand 11.45 Uhr) sind 996 Menschen in dem Bundesland mit dem Virus infiziert, 30 mehr als am Samstag.

Die meisten bestätigten Neuinfektionen gibt es in der Landeshauptstadt Mainz. Dort zählte das Gesundheitsamt 26 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Es folgen Ludwigshafen mit 22 sowie der Kreis Neuwied und der Rhein-Pfalz-Kreis mit jeweils 19 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner. Von den 24 Landkreisen und 12 kreisfreien Städten sind fünf Kommunen ohne jede Neuinfektion in den zurückliegenden sieben Tagen: die Kreise Birkenfeld, Cochem-Zell, Südwestpfalz und Vulkaneifel sowie die Stadt Landau.

Knapp neun von zehn Menschen in Rheinland-Pfalz, bei denen eine Ansteckung mit dem Virus bestätigt wurde, sind bisher nach Angaben des Gesundheitsministeriums wieder genesen - das sind 9297 Fälle oder 88,2 Prozent.

Zum Thema