Rhein-Neckar

Stromausfall in Teilen der Region – Leitung bei Bauarbeiten in Dossenheim beschädigt

Archivartikel

Rhein-Neckar.In Teilen des Rhein-Neckar-Kreises ist am Montagnachmittag der Strom ausgefallen. Das meldete der Landkreis über die Warn-App Katwarn. Demnach seien die Stadt Schriesheim sowie die Gemeinden Edingen-Neckarhausen und Dossenheim davon betroffen.

Laut einer Mitteilung der Polizei wurde ein Stromkabel bei Erdarbeiten beschädigt. Zunächst war davon die Rede, dass eine Phosphorbombe freigelegt und beschädigt worden war. Dieser vermeintliche Umstand führte dazu, dass der Durchgangsverkehr auf der B3 gesperrt wurde. Lange Rückstaus aus den Richtungen Schriesheim und Heidelberg-Handschuhsheim waren die Folge. Auch der Schienenverkehr der Linie 5 war betroffen.

Wie die Gemeinde Dossenheim mitteilte, sei bei Bauarbeiten am Raiffeisenplatz gegen 14 Uhr eine 20-kV-Stromleitung beschädigt worden. Die Dauer des Stromausfalls konnte zunächst nicht abgeschätzt werden. Mit Lautsprecherdurchsagen wurde auf die Situation aufmerksam gemacht. Polizei und Rettungsdienste waren vor Ort. Die Feuerwehr Dossenheim war am Rathaus mit einem Fahrzeug vertreten. Die Polizei übernahm die Regelung des Verkehrs.

Ebenso vom Stromausfall betroffen war der Branichtunnel in Schriesheim. Dieser war für den Verkehr gesperrt. Darüber informierte die Feuerwehr auf Twitter. Für Notfälle war das Haus der Feuerwehr in der Talstraße besetzt.

Zum Thema