Rhein-Neckar Löwen

Handball Rhein-Neckar Löwen retten Sekunden vor Abpfiff ein 24:24 gegen Leipzig – aber das Unentschieden kann in der Endabrechnung sehr schmerzen

Die Furcht vor den Langzeitfolgen

Archivartikel

Mannheim.Der Frust stand Nikolaj Jacobsen ins Gesicht geschrieben. „Natürlich überwiegt die Enttäuschung“, sagte der Trainer der Rhein-Neckar Löwen nach dem 24:24 (12:11) in der Handball-Bundesliga gegen den SC DHfK Leipzig: „Wir haben höhere Ziele als ein Unentschieden gegen diesen Gegner. Andererseits haben wir kurz vor dem Abpfiff erst den Ausgleich gemacht. Deswegen müssen wir zufrieden sein.“ Mads

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4275 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema