Reise

Neustart an der Weinstraße

Archivartikel

Winzer und Rebstöcke an den Niagarafällen? Ja, genau! Erst seit 40 Jahren bauen vor allem ausgewanderte Deutsche und Italiener hier Riesling, Merlot oder Shiraz an. Die Trauben-Pioniere erzählen Besuchern beim guten Tropfen gern ihre Erfolgsstorys.

Ja, es ist die schönste freiwillige Regendusche der Welt: mit dem Ausflugskahn bis auf wenige Meter ran an die 792 Meter breite Wasserwand der Niagarafälle und den Fallwind von 4,2 Millionen Liter Wasser zu spüren, die im Schnitt pro Sekunde 52 Meter in die Tiefe donnern. Trotz Müllsack-Poncho geht's klatschnass, aber glücklich zurück ins Auto und vom Niagara-Parkplatz unweigerlich auf den

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4026 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00