Reise

Dickhäuter im Ruhestand

Archivartikel

Wer Asiatische Elefanten erleben will, muss nicht auf ihnen reiten. Doch darf man sie streicheln oder füttern? Das erfährt man bei einem Besuch bei ehemaligen Reitelefanten von Angkor Wat, die nun im kambodschanischen Dschungel leben.

Chi TanChi Tan (65) ist unruhig, wackelt mit ihrem Kopf und schlägt mit dem Rüssel energisch auf den Boden. Es ist ein Warnsignal. Sofort eilt Chi Tem (45) herbei und versucht, sie zu beruhigen. Seit Dezember letzten Jahres leben die beiden Elefantendamen am Fuß der Bergkette Kulen Mountain nur rund 40 Kilometer von der kambodschanischen Touristenmetropole Siem Reap entfernt. Hier streifen sie

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5389 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00