Recht und Soziales

Alter Die vorgeschriebene Versicherung reicht längst nicht aus – welche weiteren Policen sinnvoll sein können

Private Vorsorge für die Pflege

Archivartikel

Stuttgart.Wer Pflege im Alter braucht, bekommt sie. Die Frage ist jedoch, wer dafür zahlt. „Die gesetzliche Pflegeversicherung ist eine Teilkaskoabsicherung“, urteilt Peter Grieble, Versicherungsexperte bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in Stuttgart. „Mit der, so ist die Konzeption, wird es in aller Regel nicht reichen“. Dann geht es entweder an die Rente oder das Gesparte. Reicht das Geld

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4466 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00