Politik

Europawahl FDP-Spitzenkandidatin Nicola Beer über die Trägheit der EU und ihre Enttäuschung auf dem vergangenen Parteitag

„Wanderzirkus zwischen Straßburg und Brüssel beenden“

Archivartikel

Wiesbaden.Die FDP will im Europaparlament nur einen neuen Präsidenten der EU-Kommission mitwählen, „der eine glasklare Reformagenda vertritt“. Spitzenkandidatin Nicola Beer erklärt, die seit Jahrzehnten bestehende große Koalition im Europaparlament müsse aufgebrochen werden.

Frau Beer, bei Wahlen zum Europaparlament war die Beteiligung in Deutschland ja oft enttäuschend niedrig. Haben Sie

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4496 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema