Politik

Gleichstellung

Stillzimmer im Erfurter Landtag

Erfurt.Thüringens Landtag bekommt ein Stillzimmer. Damit reagiert das Parlament auf die anhaltende Kritik am Rauswurf einer Abgeordneten mit Baby aus einer Sitzung im August. Für das September-Plenum werde ein provisorisches Stillzimmer in einem nicht genutzten Raum neben dem Sitzungssaal eingerichtet, sagte ein Sprecher von Landtagspräsident Christian Carius gestern in Erfurt. Die Landtagsfraktion der Grünen hat zu dem Fall dem Verfassungsgericht in Weimar einen Eilantrag vorgelegt. Damit will sie erreichen, dass die Abgeordnete mit ihrem sechs Wochen alten Kind ihr Mandat wahrnehmen und zu den Landtagssitzungen und Abstimmungen kommen kann.