Politik

Malu Dreyer: „Hochstraße hätte nie alleine der Verantwortung einer Stadt übergeben werden dürfen“

Archivartikel

Bis Dezember noch muss Malu Dreyer die SPD kommissarisch führen. Im Interview erklärt die 58-Jährige, warum die Partei ihre Umgangsformen ändern muss, um wieder Wahlen gewinnen zu können.

Frau Dreyer, wie fühlt es sich an, Ende des Jahres das Amt der Parteivorsitzenden wieder aufgeben zu müssen?

Malu Dreyer: Es war von Anfang an klar, dass dieser Weg mit

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8235 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema