Politik

Sri Lanka Regierung spricht von Vergeltung für Terrorakt im neuseeländischen Christchurch / Verdächtige auf der Flucht

IS reklamiert Anschläge für sich

Archivartikel

Colombo.Zwei Tage nach den Anschlägen auf Kirchen und Hotels in Sri Lanka hat die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) eine Bekennernachricht veröffentlicht. Das IS-Sprachrohr Amak berichtete gestern in sozialen Netzwerken, die Angreifer seien IS-Kämpfer gewesen. Sri Lankas Premierminister Ranil Wickremesinghe sagte, es habe schon zuvor der Verdacht bestanden, dass die Attentäter Verbindungen zum IS

...

Sie sehen 14% der insgesamt 3042 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema