Politik

SPD-Vorsitz Scholz und Partnerin begründen Kandidatur / Brandenburger Landtagsabgeordnete hält sich für sensibel bei Ungerechtigkeit

Geywitz will die „Berliner Suppe“ ändern

Archivartikel

Berlin.Einen weiteren Fan hat Klara Geywitz bereits, wobei nicht klar ist, ob er auch der SPD angehört – und was er von Olaf Scholz hält: Es ist Malermeister Zacharias aus Potsdam. Er sei am Dienstagabend bei ihr zuhause gewesen, berichtete Geywitz, und der Handwerker habe ihr gesagt, wie gut er es finde, dass sie als „einfache Frau“ SPD-Chefin werden und ihn in Berlin vertreten wolle. Noch ist es

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2585 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema